Jugendfreizeit Italien 2017

Zwischen Rom und Siena

Vierzehn Tage weilten 26 Jugendliche und sechs Mitarbeiter im Zebu-Dorf „Le Marze“ in der Toskana. Über ihre Unternehmungen und Erlebnisse berichtet Katharina Herbert.

Ein wenig müde, aber gutgelaunt, kamen wir an unserem weitläufigen Zeltplatz an. Vom ersten Schock, unser Camp erst am folgenden Tag beziehen zu dürfen, erholten wir uns schnell und verbrachten den Nachmittag am lang ersehnten, warmen Meer mit wunderbarem Sandstrand.

Nach dem Umzug ins Camp lebten wir uns aber schnell ein und genossen das warme Wetter und die Sonne. Wir wuchsen zu einer tollen Gruppe zusammen und machten uns während unseres Rombesuchs fast vollständig zum Hard-Rock-Café auf, um uns mit T-Shirts einzudecken. Zahllose Einkaufsmöglichkeiten und die Aussicht auf das atemberaubende Kollosseum beeindruckten uns sehr.

Wellness mit Flusssprung

Auch bei unserem zweiten Städte-Trip nach Siena ließen wir das Bummeln und Eisessen nicht aus. Ein besonderes Highlight war der Besuch einer heißen Quelle. Wie die Hummer im Topf ließen wir uns im Natursteinbecken garen und wenn es uns zu heiß wurde, sprangen wir direkt vom Steinvorsprung aus in den daneben fließenden kühlen Fluss. Nach diesem Saunaerlebnis der besonderen Art fühlten wir uns alle wohlig und schläfrig und beendeten den Tag mit einem Wellness-Beauty-Abend.

Natürlich fehlten auch Action und Bewegung nicht. Beim Mountainbiken, Kajakfahren und Bogenschießen, aber auch beim Beachvolleyball und einem Beach-Workout konnten wir uns richtig auspowern. Noch heißer ging es bei unserem Galaabend zu, an dem kräftig getanzt und gejumpt wurde.
Bei allem Spaß kam unsere Gemeinschaft mit Gott nie zu kurz. Bei einem besonderen Abendessen am Strand und bei vielen Bibelarbeiten beschäftigten wir uns mit Jesus und wichtigen Fragen zur Bibel und zu Gott.
Wir erlebten eine vielseitige Freizeit, auf der wir „Mordfälle“ lösten, Hotels „kauften“, den „Herrn der Ringe“ jagten und den Strand mit Knicklichtern erhellten. Jeder hatte eine Menge Spaß und nimmt hoffentlich viele glückliche, erfüllte Momente mit nach Hause und in den Schulstart.