Mädchengruppe „Girls Only – GO!“

Freitag, 16.30-18.00 Uhr, CVJM-Haus

Girls Only

Im Herbst ist unsere neue Mädchengruppe gestartet. Seit dem machen die „Girls“ mit ihren tollen Aktionen die Innenstadt unsicher: Geocaching in der Stadt, eine hektische „die perfekte
Minute“-Show oder an Fasching ein echt original venezianischer Maskenball. Dominik Beuer besuchte ihre letzte Gruppenstunde vor den Osterferien.

Diesmal geht es etwas ruhiger zu: Auf dem Plan steht das Basteln von Osternestern. Die gemeinsame Zeit am Freitagnachmittag startet mit einer „Wie geht’s mir“-Runde, in der jede Teilnehmerin von schönen und unschönen Erlebnissen der vergangenen Woche erzählen kann. Bei der anschließenden Andacht und den Liedern dreht sich diesmal alles ums Selbstwertgefühl. Die Geschichte, die folgt, passt dazu: Wir hören von einem Lehrling, der sich wertlos vorkommt. Für seinen Meister soll er einen unscheinbaren Ring auf dem Markt verkaufen und dafür mindestens ein Goldstück bekommen. Niemand will diesen Preis bezahlen, so dass er geknickt zum Meister zurückkehrt. Dieser schickt ihn daraufhin zum Schmuckhändler, um zunächst den wahren Wert des Rings bestimmen zu lassen. Der Lehrling ist erstaunt, als der Händler den Ring auf 70 Goldstücke schätzt. „Siehst du“, sagt da der Meister, „du bist ein Schmuckstück und wie bei dem Ring erkennt auch bei Dir nur ein Fachmann den wahren Wert. Also gib nicht so viel auf die Meinung der anderen.“
Dann geht es ans Basteln der Osternester. Ich staune über so viel Kreativität! Der ganze Tisch quillt über mit Bastelmaterial. Zu fröhlicher Musik wird geschnippelt, geklebt und gelacht. Am Ende können wir bunte, schöne und ausgeflippte Nester mit süßen Häschen (oder sind es doch eher Eulen?) bewundern.
Eine tolle Gemeinschaft, bei der ich aber nächstes Mal nicht mehr mitmachen darf denn schließlich heißt es nicht umsonst „Go! Girls only“

Zurück zur Gruppenübersicht